Moon Climbing Kletterhosen – die aktuellen Bestseller

Hoch und höher klettern, bis zum Mond! Kletterfreunde wissen natürlich, dass der Name der Marke Moon Climbing nicht von Mond abgeleitet wird, sondern auf Ben Moon zurückzuführen ist. Aber die oben genannte Interpretation ist ja auch sehr interessant. Ben Moon ist seit über 20 Jahren ein begeisterter Climber. Wer die Kollektion von Moon Climbing und natürlich die dazugehörigen Kletterhosen kennt, weiß welch große Bergkenntnis und Kreativität in dieser Marke steckt.

Ben Moon entwickelt mir seiner Marke Moon Climbing auch Hosen, die garnicht nach Klettern aussehen (Foto: moonclimbing.com).
Ben Moon entwickelt mir seiner Marke Moon Climbing auch Kletterhosen, die gar nicht nach Klettern aussehen (Foto: moonclimbing.com).

Übersicht der Bestseller

… für Herren, Damen und Kinder

Bestseller Nr. 1
Moon Climbing Damen Samurai Hose Light Blue L
  • 57% Polyester 40% Baumwolle 3% Elasige Strtch Stoff
  • Schnelltrocknend, leicht und abriebfest
  • Harness Friendly Flat Elasticated Waist
  • Elastische Hems
  • Low Profile Seitentaschen
Bestseller Nr. 2
Moon Climbing Sigma-Leggings für Frauen Blue Print M
  • 87% Polyamid, 13% Elassan
  • Opaque Stoff - kann nicht durchsehen!
  • Dehnbar, weich und komfortabel
  • Hartes Tragen
  • Schmeichelhafte feminine Passform
Bestseller Nr. 3
Prana Damen Hose Halle, Damen, Halle Pant - Tall Inseam, Taupe (Moon Rock), 10 Tall Inseam
  • Stretch Zion Stoff
  • Cross-Funktionshose
  • Hosenträger mit Druckknopfverschluss
  • Vorgeformte Knie
  • Maße oben sind Körpermaße, nicht die Maße des Kleidungsstücks.

Letzte Aktualisierung am 21.09.2019 um 00:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

 

Weitere Angebote

Und bei aller Funktionalität sieht die Bergsportmode von Moon Climbin noch unglaublich gut aus. So wirkt Skink Jeans nicht wie eine Jeans, sondern sie ist wirklich eine. Aber eine die genau auf die Anforderung eines Kletterers abgestimmt ist. Und auch die Cypher Pant verbindet bergtaugliche Qualitäten mit Komfort und trendigem Style. Hätte Ben in Hard Grit schon seine eigene Kollektion getragen – er hätte noch etwas authentischer ausgesehen.